Zeit für den Moment

Einhörner, Konfetti oder Regenbögen... hast du Zeit für diese Momente?

Da ein Regenbogen, hier einige Schneeflocken, in der Nacht Tiere im Wald entdecken oder einfach mal die Seele miteinander baumeln lassen. Das bedeutet es für mich Zeit für den Moment - Zeit mit meinen Kindern zu haben.

 

Doch wie sieht der realle Alltag einer Teilzeit berufstätigen Mutter aus? 7.00 h Kinder in den Kindergarten und schnell zur Arbeit - bloß nicht zu spät kommen, was in der Realität oft fast unmöglich ist. Arbeiten bis 13.00 h um dann die Kinder gegen 14.00 h wieder abzuholen. WOW endlich Zeit mit den Kindern. Im Winter wird es gegen 17.00 h dunkel und die draussen Zeit ist sehr begrenzt. Zeit zum entdecken bleibt da wenig und sind die Kinder erstmal in der Schule, dann verkürzt sich diese Spielezeit sowieso erheblich. Dann schnell Abendessen und ab ins Bett mit den Wuseln.

Es ist 20.00 h. Wäsche und Haushalt müssen noch gemacht werden, der Parnter verwöhnt (ok das kann man auch wieder rausschieben) und um 22.00 h spätestens fällt man totmüde ins Bett. Denn um 5.30 h klingelt spätestens der Wecker für einen erneuten Tag.

 

Wie sieht mein Alltag mit meinen Hasen aus? Gut, ich bin mittlerweile hauptberufliche Ringana Frischepartnerin, dh. ich kann diese gegebene Freiheit tatsächlich Leben und das für ein sehr gutes Gehalt (dass in meiner Gegend, tatsächlich schon ein Vollzeitgehalt bedeutet).

 

6.45 aufstehen, 7.45 Kids im Kindergarten (jaaaaaaa meine Kinder gehen seit diesem Jahr beide in den Kindergarten - die kleine wollte UNBEDINGT). 8.00 h workout. 08.30 h Matcha und ab an den Laptop und ans Telefon, oder raus zu Terminen - je nachdem was gerade ansteht. 11.00 h Ende der Arbeitszeit 1 und Zeit fürs Kochen und den Haushalt. 12.00 h Kinder kommen nach Hause und essen mit mir gemeinsam. Dannach ist Kinderzeit und ich arbeite nicht. Natürlich wenn ein Teammitglied etwas dringend braucht, oder ein Kunde etwas bestellen möchte, gehe ich auch mal zwischendurch ans Telefon - allerdings nur wenn ich es auch möchte, ansonsten weiss jeder - I CALL BACK. 17.00 h mein Mann kommt nach Hause und wir genießen Familienzeit bis ca. 18.00 h. Dann hab ich nochmals ca. 2 Stunden Arbeitszeit - Manchmal auch 3 wenn ich abends coachings habe und manchmal startet diese Zeit auch später, also sehr flexibel. 21.00 h ist Ende (gut manchmal ist es 21.30 h) und es beginnt die Zeit die exklusiv für meinen Mann und mich ist und die dauert eigentlich immer bis etwa 23.00 h - manchmal länger. Denn - ich schlafe ja recht lang ;). Während ich arbeite kümmert sich mein Mann um die Kinder und bringt sie ins Bett. So hat auch er Exklusivzeit mit Ihnen.

 

Was passiert wenn ein Kind krank wird? NICHTS! Termine verschiebe ich und Telefonate mache ich am Abend oder mache auch einfach mal ein paar Tage nichts. Wirkt sich das auf mein Gehalt aus? NEIN, denn das Team trägt mich, wie ich sonst mein Team trage und so gewinnen wir alle!

 

Lust bekommen auch so ein Leben zu führen?